Bestes Gnocchi Rezept – original italienische Gnocchi selber machen

Mit diesem Rezept kriegst Du beste Gnocchi, die wie beim Italiener schmecken. Ich zeige Dir, worauf es genau ankommt, damit Deine Kartoffelgnocchi fluffig werden, nicht auseinander fallen und mit welcher Sauce sie besonders gut schmecken.

Worauf musst Du bei diesem Gnocchi Rezept achten, damit sie auch gelingen?

Man findet viele Gnocchi Rezepte, bei den Kartoffeln im Wasser gekocht werden. Als ich zum ersten Mal Gnocchi zubereitete, habe ich es mir so leicht wie möglich gemacht – Kartoffeln kochen, stampfen, mit Mehl und Ei mischen. Irgendwie wird es schon. Aus dem Irgendwie ist Irgendwas geworden – essbar, aber nicht gut.

Nach einer kurzen Pause machte ich mich wieder an die Arbeit. Diesmal sollten sie so gut werden, dass ich mit voller Leidenschaft davon erzählen konnte. So gut, dass ich jeden davon überzeugen konnte, sie auch zu machen. Ein Rezept mit Gelinggarantie. Und aus Nur 5 Zutaten.

Dieses Gnocchi Rezept ist das was Du sucht. Damit bekommst Du die besten Gnocchi, die Du lieben wirst!

Zwei-drei Mal habe ich sie gemacht, weiterempfohlen und die beste Note dafür bekommen. Oder wie ein Freund sagte – Fantastico!

Wie macht man Gnocchi?

  • Kartoffeln nie im Wasser kochen! Sondern dämpfen oder auf dem grobkörnigen Salz backen!
  • Nicht zu viel Mehl, sonst werden sie zu hart. Nicht zu wenig Mehl, sonst zerfallen sie beim Kochen. Der Teig soll nicht mehr an den Fingern kleben
  • Stampfen, so lange sie noch heiß sind, dann wird der Teig geschmeidig und lässt sich einfacher kneten
  • Rillen sind nicht nur ein hübsches Merkmal von Gnocchi. Sie dienen dem Auffangen von Sauce. Du brauchst dafür aber kein Gnocchi Brettchen, das als unnötiges Gadget in der Küche steht, sondern eine herkömmliche Gabel!
Bestes Gnocchi Rezept, Kartoffelgnocchi, einfach, gelingt immer

Welche Kartoffeln braucht man für Gnocchi?

Was ist nun richtig? Mehlige oder festkochende Kartoffeln. In diesem Gnocchi Rezept verwende ich mehlige Kartoffeln, die ich auf grobkörnigen Meersalz – das ist wichtig! – backe.

So werden Gnocchi fluffig

Damit der Gnocchi Teig fluffig wird, musst Du die Kartoffeln so lange stampfen, wie sie noch heiß sind. Wenn Du Dir bei der Mehlmenge unsicher bist, dann achte einfach darauf, dass der Teig nicht mehr an den Fingern klebt. Ich füge einen Esslöffel nach dem anderen hinzu. So wird der Teig geschmeidig und lässt sich einfacher kneten.

Wie lange kann man Gnocchi im Kühlschrank aufbewahren?

Wenn Du das Austrocknen von ungekochten Gnocchi verhindern willst, dann lagere den überflüssigen Teig in unverarbeiteter Form möglichst luftdicht verpackt im Kühlschrank.

Ich würde keinen Teig allzu lange im Kühlschrank aufbewahren, der einen rohen Ei enthält. Man spricht von ein bis zwei Tagen. Halte Dich lieber daran.

Wie lange kann man gekochte Gnocchi essen?

Die rohen Gnocchi sollen in maximal ein bis zwei Tagen aufgebraucht werden. Gekochte Gnocchi halten etwas länger, sollten aber nicht länger als drei Tage im Kühlschrank bleiben.

Mit welcher Sauce schmecken Gnocchi am besten?

Dieses Gnocchi Rezept habe ich mit weiteren zwei Saucen ergänzt – Gnocchi mit Pilzsauce oder Salbeibutter. Ich mag Gnocchi bei L’Osteria (einitalienischer Franchise-Restaurant). Dort werden Gnocchi mit Tomatensauce und Garnelen serviert. Die Tomatensauce schmeckt original wie aus meinem Rezept der Tomatensauce aus Dosentomaten vom Michelin Sternekoch.

Zutaten für Gnocchi (4 Portionen)

1 kg Kartoffeln mehligkochend

300 g grobkörniges Meersalz

3 Eigelbe

1 Handvoll Kräuter (z.B. Petersilie o. Rosmarin)

200 g Mehl

Salz

Pfeffer

Zubereitung italienische Gnocchi

Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

In der Zwischenzeit auf ein Blech Meersalz streuen. Gewaschene und abgetrocknete Kartoffeln nicht geschält drauflegen. Ab in den Backofen für eine Stunde. Wieso ist das wichtig, dass Kartoffeln abgetrocknet sind? So zerfallen sie nicht und nehmen kein Salz auf! Genau so ist das wichtig, dass grobes Meersalz verwendet wird!

Bevor du die Kartoffeln rausnimmst, prüfe sie mit einem Messer oder einer Gabel, ob sie gar sind.

Kartoffeln rausnehmen und auf einem Teller für ca. 10 Minuten abkühlen lassen. Sie dürfen nicht kalt werden.

Nun Kartoffeln schälen, in einen Topf legen und anschließend gut zerstampfen. Sie müssen glatt werden.

Eigelbe, etwas Salz, Pfeffer und klein gehackte Kräuter hinzufügen und alles gut vermischen.

In eine separate Schüssel die Hälfte vom Mehl geben und die Kartoffeln hinzufügen. Nach und nach das Mehl einknetten, dann etwas Mehl hinzufügen, bis der Teig nicht mehr an den Fingern klebt. Er soll aber auch nicht zu fest sein.

Den Teig portionsweise nehmen, auf eine bemehlte Oberfläche legen und daraus Rollen von ca. 1,5 bis 2 Durchmesser formen. In quadratische Stückchen schneiden.

Bestes Gnocchi Rezept, Kartoffelgnocchi, einfach, gelingt immer

Wie macht man Rillen auf Gnocchi ohne Brettchen?

Du benutzt für die Rillen den Gabelrücken. Lege die Gnocchi mit der Schnittstelle auf die glatte Oberfläche und rolle sie zu den Spitzen. Die Rillen, die dabei entstehen sind dafür da, damit die Sauce besser an der Gnocchi hält.

Wie lange Gnocchi kochen?

Wasser wie für Pasta zum Kochen bringen und Salz hinzufügen.

Diese Gnocchi brauchen maximal drei bis vier Minuten im kochenden, gesalzenem (wie für Pasta) Wasser. Länger würde ich sie nicht im Wasser lassen. Du erkennst, ob Gnocchi fertig sind, wenn sie oben im Kochtopf schwimmen.

Saucen für Gnocchi

Zutaten für die Pilzsauce:

200 g Shiitake

200 ml Sahne

100-150 g Ziegenkäse (Rolle)

etwas Butter

Zutaten für die Salbebutter:

50 g Butter

eine Handvoll Salbeiblätter

50 g Parmigiano Reggiano

Zubereitung der Pilzsauce

Shiitake vierteln. In etwas Butter anbraten, Sahne dazu. Etwas einkochen lassen. Nun die Gnocchi kochen. Dafür ca. 1 Liter Wasser pro Portion zum Kochen bringen und salzen. Gnocchis hineinlegen und ca. eine Minute lang kochen. Mit dem Schaumlöffel aus den Topf nehmen und in die Pfanne zu den Pilzen geben. Kurz schwenken.

Gnocchi auf den warmen Tellern verteilen und Ziegenkäse drüber geben.

Oder du machst die Variante mit der Salbeibutter

Butter in der Pfanne zerlassen, frische Salbeiblätter kross anbraten und Kartoffelgnocchi hinzugeben. Scharf anbraten, auf die warmen Teller geben und Parmigiano Reggiano drüber streuen.

____________________________________

* Affiliate Link (ich bekomme eine Provision beim Kauf, für Dich ändert sich nichts)

One Comment

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.