Spaghetti Milanese & Auberginen von Jamie Oliver | 7 Mal anders

Spaghetti Milanese & Auberginen aus 7 Mal anders von Jamie Oliver

Spaghetti Milanese & Auberginen aus “7 Mal anders” von Jamie Oliver ist eine Variationen des klassischen sizilianischen Rezepts. Jamie macht Auberginen zum Mittelpunkt seiner Version und verzichtet bei seiner vegetarischen Spaghetti Milanese Version auf Fisch und Fleisch. Für einen intensiveren Geschmack wendet er die Auberginenscheiben in Rosmarin-Focaccia-Panade. Ich gebe Jamie Recht, dass es eine gelungene Kombi ist, doch für alle, die Rosmarin-Focaccia nicht gerade um die Ecke kaufen können, habe ich das Rezept etwas vereinfacht.

Lies einfach weiter und erfahre mehr 👇

Was ist Spaghetti Milanese?

Spaghetti Milanese ist ein klassisches Gericht der sizilianischen Küche – sagt das Internet 😉. Ein Originalrezept für Spaghetti Milanese gibt es nicht – die Zutaten variieren je nach Region und Familie, die diese Pasta zubereitet. Ich habe mir verschiedene Rezepte angeschaut und je länger ich gesucht habe, desto mehr unterschieden sich die Variationen, bis der gemeinsame Nenner Spaghetti zu sein schien. Nichtsdestotrotz gab es auch welche, die vor allem Tomatensauce, frische Kirschtomaten und Semmelbrösel dabei hatten. Der Rest scheint Geschmacksache zu sein.

Wenn Du ein Fan von Spaghetti und Auberginen bist, dann bist Du hier genau richtig.

So machst Du Spaghetti Milanese einfacher als bei Jamie Oliver

Als ich schon gelesen habe, dass Focaccia in den Mixer kommt, dachte ich – hmmmm, ein wenig umständlich, oder? Deswegen hier sind meine Tipps zu diesem Spaghetti Milanese Rezept von Jamie Oliver.

Es muss nicht Focaccia sein

Auch wenn Focaccia mit Rosmarin an dieser Stelle wirklich sehr schmackhaft ist, ist sie nicht ohne weiteres in jedem Supermarkt zu haben. Ich kriege sie zum Beispiel nur im Bio-Supermarkt NICHT um die Ecke. Ich habe tatsächlich Baguette in dünne Scheiben geschnitten und versucht, das mit einem Mixer zu zerkleinern. Es war laut und ich musste mehrere Anläufe starten.

Hm, nein danke. Beim nächsten Mal – und ja, denn wird es geben, denn dieses Rezept lohnt sich – nehme ich direkt Semmelbrösel.

Die Aubergine muss nicht in der Pfanne gebraten werden

Ich hasse es, Auberginen zu braten. Zu lange, viel Fett, unnötiger Abwasch.

Jamie schreibt

Tauche die Auberginenscheiben in das Ei, lass sie kurz abtropfen und wende sie dann in den Bröseln. Brate sie anschließend in der Pfanne.

Jamie Oliver: 7 Mal anders

Ohne Auberginen in der Pfanne zu braten, erreiche ich ein sehr gutes Ergebnis. Lies einfach weiter und lass Dich überraschen 👇

Bevor wir loslegen — in der Zubereitung schreibe ich, dass die Zutaten erst vorbereitet und dann gekocht werden. Ich mag keine Hektik in der Küche. Es gibt Menschen, die ich sogar persönlich kenne, die gleichzeitig alles sehr schnell machen können. Ich bin langsam und wenn ich dann versuche gegen mein langsames Tempo vorzugehen, fällt mir wortwörtlich alles aus den Händen. Ich habe mein Tempo akzeptiert und koche nur noch so. Du kannst es nach Deinem Tempo selbst einrichten.

Spaghetti Milanese & Auberginen aus 7 Mal anders von Jamie Oliver

Zutaten:
1 Aubergine (250g)
150g Spaghetti
1 Ei
100g Semmelbrösel (statt Focaccia)
2 Knoblauchzehen
1 Dose Kirschtomaten (400g)
Bund Basilikum (15g)
20g Parmesan

Kochutensilien:
Messer
Schneidebrett
Pfanne
Ofenfeste Backform
Backpapier
Kochtopf
Küchenzange (optional)
Parmesanreibe

Zubereitung:

1. Alle Zutaten vorbereiten

Auberginen:
Schneide die Aubergine längs in vier 1 cm dicke Scheiben und bestreue sie mit etwas Meersalz. Lasse sie einige Minuten ziehen, tropfe sie mit einem Küchentuch ab und klopfe sie leicht mit einem Fleischklopfer oder einem Nudelholz.

Eier und Brösel:
Verquirle das Ei in einer flachen Schale. Gebe die Semmelbrösel auf einen Teller.

Knoblauch und Basilikum:
Schäle den Knoblauch und schneide ihn in feine Scheiben. Zupfe die Basilikumblätter von den Stängeln ab.

Spaghetti, Dosentomaten, Parmesan und Parmesanreibe:
Stelle sie einfach bereit.

1. Auberginen backen
Heize den Backofen auf 180°C vor. Tauche die Auberginenscheiben von einer Seite in das Ei, lass sie kurz abtropfen und wende sie dann in den Bröseln.

An dieser Stelle schreibt Jamie, dass die Auberginen in einer Pfanne goldbraun gebraten werden sollen. Erstens nehmen die Auberginen beim Braten sehr viel Öl auf und zweitens entsteht dadurch mehr Abwasch. Wer steht schon auf Abwasch? Ich habe daher diesen Schritt deutlich vereinfacht, ohne auf den Geschmack oder auf die leckere Kruste zu verzichten. Lies einfach weiter unten  👇

Lege die Auberginenscheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech, beträufle sie mit etwas Olivenöl und lasse sie 20 Minuten im Ofen backen.

2. Tomatensauce und Spaghetti zubereiten
Während die Auberginenscheiben im Backofen vor sich hin brutzeln, bereite die Spaghetti in kochendem Salzwasser nach Packungsangabe zu.

Erhitze ½ EL OI in der Pfanne bei mittlerer bis hoher Hitze, gebe die Knoblauchscheiben in die Pfanne bis sie etwas Farbe annehmen. Gebe die Tomaten und die Basilikumblätter hinein. Schmecke die Sauce mit etwas Salz und Pfeffer ab und lasse sie bei milder Hitze einköcheln.

Nehme die fertig gegarten Spaghetti mit einer Küchenzange aus dem Wasser und gebe sie direkt in die Tomatensauce mit etwas Kochwasser hinein. Vermische alles sorgfältig und verteile Spaghetti auf den Tellern. Richte die Auberginenscheiben darauf, reibe den Parmesan darüber und garniere das Ganze mit Basilikumblättchen.

Guten Appetit!

One Comment

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert