Harissa-Hähnchen: Ein Rezept aus Nur 5 Zutaten von Jamie Oliver

Harissa-Hähnchen: Ein Rezept aus Nur 5 Zutaten von Jamie Oliver

Mit diesem Harissa-Hähnchen setze ich meine Reihe der besten Jamie Oliver Rezepte fort. Wieso habe ich mich für dieses Rezept entschieden? Es gehört zu einem der attraktivsten Gerichte der „Jamies 5 Zutaten Küche“*. Obwohl das Fleisch bei uns höchst selten auf den Tisch kommt, verstehe ich, dass einige meiner Leser (Hallo, Daniel!) solche Rezepte interessant finden werden.

So bereitest Du das Harissa-Hähnchen schnell zu

Im originalen Harissa-Hähnchen Rezept wird ein ganzes Huhn gegart. Die Zubereitung im Backofen dauert also etwas länger – 50 Minuten. Ich habe das Rezept etwas abgewandelt, da weder ich noch mein Mann ein ganzes Huhn verdrücken. Möchtest auch Du weniger Aufwand betreiben, kannst Du so wie ich nur Teile des Huhns nehmen. Für dieses Rezept eignet sich Hähnchenbrust – mit und ohne Haut – oder Hähnchenkeulen. Dadurch wirst Du für die Zubereitung nicht nur deutlich weniger Zeit brauchen, sondern auch deutlich weniger Fleisch essen (Hallo, Daniel!).

Nimmst auch Du Hähnchenbrust und möchtest auf die Nummer sicher gehen, dass alles richtig durchgegart ist, empfehle ich, erst das Gemüse in den Backofen zu stellen und 10 Minuten später das Fleisch hinzugeben. Wenn Du das Gemüse knackig magst, kannst Du alles auf einen Schlag in den Backofen stellen. Bei Hähnchenkeulen kommt alles gleichzeitig in den Backofen, da das Gemüse und das Fleisch 30 Minuten brauchen.

Harissa Hähnchen aus Jamies 5 Zutaten Küche von Jamie Oliver.

Als Beilage habe ich Süßkartoffeln mit Salsa zubereitet. In der Regel brauchen die Süßkartoffeln 30 Minuten bei 200°C. Daher habe sie als erstes in den Backofen gestellt, 5-8 Minuten später die Temperatur auf 180°C gestellt und samt Fleisch und Gemüse weitere 30 Minuten gebacken. Ist es Dir zu viel Aufwand, kannst Du stattdessen als Beilage Reis, Bulgur oder Buchweizen (Kascha) zubereiten.

Nun beantworte ich ein paar Fragen zum Rezept, die Du vielleicht hast. Falls Dir noch etwas einfällt, kannst Du sie in den Kommentaren weiter unten stellen 👇

Der Unterschied zwischen Hähnchen, Huhn, Brathähnchen und Suppenhuhn?

Der Unterschied zwischen einem Hähnchen und einem Huhn:

Ein Hähnchen wird nach 30 Tagen geschlachtet. Das ist auch der Grund, wieso das Fleisch so zart und fein im Geschmack ist. Ein Huhn wird hingegen 15 und mehr Monate alt. Erst dann kommt es zum Schlachthof. So bekommt das Fleisch des Huhns einen kräftigeren Eigengeschmack und wird auch etwas zäher.

Der Unterschied zwischen einem Brathähnchen und einem Suppenhuhn:

Wer den vorigen Absatz gelesen hat, merkt jetzt schon den Unterschied. Ein Brathähnchen braucht weniger Zubereitungszeit, das Fleisch ist zart und fettreich. Ein Suppenhuhn ist älter, das Fleisch ist zäh, dafür hat es einen kräftigen Geschmack. Es eignet sich also deutlich besser für Suppen und Brühen. Nach der Zubereitung kannst Du das Fleisch für Frikassee oder Geflügelsalat benutzen.

Hähnchen mit oder ohne Haut: Wie viele Kalorien sind das?

Die Hähnchenhaut enthält viel Fett. Wer also viel Wert auf die eigene Ernährung und auf die Nährwerte legt, weiß genau, dass die Haut vor der Zubereitung am besten abgezogen werden soll. Aber! Fett ist ein wichtiger Geschmackslieferant – ist halt so. Wenn Du trotzdem auf den Geschmack nicht verzichten willst, musst Du genug Marinade zubereiten und ggf. auch Öl verwenden.

Doch hier noch einmal die Zahlen. 100 g Hähnchenbrust ohne Haut enthält 121 Kalorien, 21 g Eiweiß und 3 g Fett. 100 g Hähnchenbrust mit Haut enthält 166 Kalorien, ca. 22 g Eiweiß und 9 g Fett. Übrigens: 1 EL (15 g) Olivenöl hat 121 Kalorien. Na ja, ich weiß nicht… Da ich wenig Fleisch esse, nehme ich das, was da ist.

Wie lange bereite ich verschiedene Hähnchenteile im Backofen zu?

Jamie Oliver gibt für ein Harissa-Hähnchen 50 Minuten Garzeit im Backofen an. Die Hähnchenbrust braucht hingegen nur 20 Minuten. Für ganze Hähnchenkeulen würde ich 25-30 Minuten einkalkulieren.

Bio-Fleisch oder konventionell?

Ich esse generell kaum Fleisch. Vielmehr setze ich bei meiner Ernährung auf vegane Gerichte. Doch wenn schon Fleisch auf den Tisch kommt, dann nur Bio und das aus vielen Gründen. Vielleicht findest Du in diesem Artikel von WMF Deine guten Gründe.

Was ist Harissa und woher kommt es überhaupt?

Harissa ist eine scharfe Gewürzmischung, die aus Chili, Koriandersamen, Kreuzkümmel, Knoblauch, Salz, Olivenöl, Essig und Minze besteht. Die Harissa-Gewürzmischung stammt aus Nord-Afrika und wird in der marokkanischen, tunesischen oder lybischen traditionellen Küche oft verwendet und zu fast jeder Speise serviert. Isst Du selten Harissa-Paste, dann kannst Du eine trockene Gewürzmischung* nehmen und jedes Mal selbst eine Paste anrühren.

Zutaten Harissa-Hähnchen:

für 2 Personen

2 Paprikaschoten, gelb und rot
2 rote Zwiebeln
200-250 Hähnchenbrust
2 gehäufte EL Harissapaste mit Rosenblüten (als Gewürzpaste)
1 Stangel Minze
1-2 EL Öl
etwas Rotweinessig
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

1. Beachte die Reihenfolge der Zubereitung
Ich habe bereits oben beschrieben, welche Fleischteile, wieviel Garzeit brauchen. Das Gemüse braucht ca. 30 Minuten. Wenn Du doch alles gleichzeitig in den Backofen schieben möchtest, kannst Du das Gemüse kurz in den Pfanne anbraten. Ich persönlich bevorzuge es, weniger Geschirr zu benutzen.

2. Bereite die Harissa-Marinade zu
Vermenge die Harissapaste mit etwas Salz, schwarzem Pfeffer, 1 EL Öl und 1-2 EL Rotweinessig.

3. Bereite das Gemüse vor
Heize den Backofen auf 180°C vor. Entkerne die Paprikaschoten und schneide sie in grobe Stücke. Schäle die Zwiebeln, viertel sie und trenne die einzelnen Schichten voneinander. Vermenge das Gemüse in einer ofenfesten Form mit der Harissa-Marinade. Stelle das Gemüse für die ersten 10 Minuten in den Backofen. Übrigens: Wie bereits oben erwähnt, kannst Du Gemüsen zusammen mit dem Fleisch für 20 Minuten in den Backofen. Das Gemüse bleibt knackig, das Fleisch ist dafür gar.

4. Bereite das Hähnchen vor
Reibe die Hähnchenbrust gründlich mit der Harissa-Marinade ein. Falls das Fleisch aus Deiner Sicht zu wenig Marinade abbekommt, dann bereite noch etwas davon zu. Füge gegebenenfalls etwas Öl rein.

5. Füge das Fleisch dem Gemüse hinzu
Sobald die ersten 10 Minuten Backzeit für das Gemüse vergangen sind, kannst Du das Hähnchen mit der Harissa-Marinade in den Ofen schieben. Lege das Fleisch flach ausgebreitet auf das Gemüse und lasse das Ganze 20 Minuten im Ofen weiter backen, bis es durchgegart ist. Garniere das ganze mit abgezupften Minzeblättern. Guten Appetit!

____________________________________

* Affiliate Link (ich bekomme eine Provision beim Kauf, doch für Dich ändert sich nichts)

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.