Feigen Dessert – Eis auf warmer Feigen-Walnuss-Sauce

Mit diesem Feigen Dessert im Glas aus Eis, getrockneten Feigen, Walnüssen und Sahne wirst Du Deine Gäste begeistern. Dabei ist dieser Nachtisch in weniger als 5 Minuten fertig und besteht aus Zutaten, die in jedem Supermarkt erhältlich sind.

Dessert Zubereitung überlasse ich in der Regel Patissiers. Ich ignoriere gerne die Tatsache, dass Süßes viel Zucker und Butter enthält. Da bin ich bei herzhaften Speisen besser dran, was den Gesundheitsfaktor angeht. Doch manchmal traue ich mich an etwas Neues – so saß ich vor Kurzem in einem türkischen Restaurant und bestellte die Feigen-Walnuss-Creme. Dieses Feigen Dessert schmeckte so gut, dass ich ihn unbedingt in meine Rezeptliste aufnehmen wollte. Ich verbringe, ehrlich gesagt, ungerne viel Zeit in der Küche und möchte, dass alles so schnell wie möglich ohne Nutzung außergewöhnlicher Gadgets funktioniert. 

Welche Feigen brauchst Du in diesem Dessert und wann ist die Saison?

Die Feigen Saison dauert von Juli bis November. Doch in der Regel werden frische Feigen aus der ganzen Welt nach Deutschland importiert und sind das ganze Jahr in den gut sortierten Supermärkten oder in den türkischen Läden über zu haben. Damit Du die Früchte ein ganzes genießen kannst, kannst Du die getrockneten Feigen nehmen. In diesem Feigen Dessert wird mit getrocknete Früchten zubereitet. Damit ist das Dessert das ganze Jahr über für die Zubereitung geeignet.

Was ist so besonders an Feigen?

Feigen sind nicht nur für Dessert, sondern auch für herzhafte Speisen sehr gut geeignet. Erinnere Dich doch an den bekanntesten The Sexiest Salad von Jamie Oliver. Außerdem haben diese Früchte folgende sehr positive Eigenschaften:

  • sie sind reich an verdauungsfördernden Ballaststoffen
  • enthalten mehrere B-Vitamin-Arten, Vitamin K…
  • …relativ viel Eisen und liefern Kalium
  • sind stark basisch
  • schützen vor Arteriosklerose und stärken die Abwehr
  • und haben eine gute CO2-Bilanz mit 90g pro 100g CO2

Dieses Feigen Dessert ist sehr kalorienreich. Kann man das mildern?

Das geht immer. Achtest Du auf Deine Gesundheit, würde ich raten: 

  • Frische Früchte zu nehmen. Frische Feigen haben deutlich mehr Ballaststoffe und werden vom Körper anders verarbeitet als getrocknete Früchte. Das bedeutet übrigens nicht, dass Trockenfrüchte schlecht sind. Anders. 
  • Ich würde keine Butter verwenden, sondern durch Zugeben von zum Beispiel Agavendicksaft die Feigen mittels Syrup karamellisieren. 
  • Statt Sahne kann man Milch nehmen. Pflanzenmilch eignet sich genau so gut. 
  • Das Eis lässt sich durch Quark, Mascarpone oder Kokosnusseis ersetzen.

Es wird ein anderes Dessert, doch die Zubereitung wäre sehr ähnlich und vor allem einfach.

Dessert mit Feigen im Glas: Eis als warmer Nachtisch © Kateryna Kogan
Dessert mit Feigen im Glas: Eis als warmer Nachtisch © Kateryna Kogan

Dieses Feigen-Walnuss-Dessert stammt von der Foodbloggerin Sally von Sallys Welt, das sie wiederum in einem türkischen Restaurant in Kumköy entdeckte. Das Eis war so gut, dass ich es noch, bevor die Family wieder zu Hause war, aufgegessen habe.

Zutaten für 2-3 Personen

40 g Butter
40 g Walnüsse
50 g getrocknete Feigen
100 ml Sahne
3 große Kugeln Vanilleeis

optional:

Zimt

Zubereitung des Feigen Dessert

Zuerst schneide die Feigen in dünne Streifen.

Dann zerlasse die Butter in einer Pfanne. Hier empfiehlt Sally eine hohe Pfanne, damit die Sauce leichter zu schwenken ist. Die Zubereitung gelingt aber auch sehr gut in einer herkömmlichen Pfanne mittels eines Pfannenwenders.

Nun füge die Feigen zur Butter hinzu und karamellisiere sie. Dann die Walnüsse dazu, schwenke sie ein wenig in der Pfanne und lass sie ca. 2 Minuten anrösten, bis sie kross werden.

Lösche die Mischung mit der Sahne ab und lasse sie kurz einkochen, bis die Sauce eindickt und cremig wird.

Fülle nun die Feigen-Walnuss-Mischung in drei Gläser, lege je eine Eiskugel drauf. Das Eis ist servierbereit. Dazu passt eine Prise Zimt.

Möchtest Du dieses Feigen Dessert etwas gesünder machen, kannst Du das Eis durch Quark ersetzen. Mascarpone passt auch sehr gut. Etwas aufgeschlagen, wird das Dessert sehr cremig, fluffig und allgemein deutlich leichter.

Guten Appetit!

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.