X

Menu

Vegan

Tomatensauce aus Dosentomaten vom Sternekoch

Süßer, aromatischer Geschmack Italiens mitten im Winter – ist das überhaupt möglich? Natürlich! Mit sonnengereiften Dosentomaten, guter Butter, Kräutern und Olivenöl lässt sich eine Tomatensauce zubereiten, die nur von einem Sternekoch stammen kann – und dabei so einfach nachzumachen ist. Eine Tomatensauce aus Dosentomaten, die zu Pasta, Pizza und Gemüse genauso gut passt, wie zum Fleisch und Fisch. Eine Sauce, die man einfrieren oder als Geschenk einpacken kann. Die beste Tomatensoße eben.

Die kleinen, süßen Cherry-Tomaten von der Amalfiküste sollen laut dem Sternekoch Giovanni D’amato die besten sein. Säße man von morgens bis abends in einem der zahlreichen Cafés von Amalfi, würde man beobachten, wie die kleine Stadt mit einer Einwohnerzahl von 5.149, im Laufe des Tages das Mehrfache aufnahm und am späten Abend aus ihren Toren wieder ausspuckte.

Wir verbrachten zwei Wochen hier. Zu Hause angekommen, versuchte ich natürlich den unwiderstehlichen Geschmack von Amalfi nachzuahmen. Doch die Saison der reifen, guten Tomaten dauert wenige Monate – von Juli bis Oktober. In der Zwischenzeit schmecken sogar importierte Früchte eher fad. Alles, was mir blieb, waren Tomaten aus der Dose, die bekanntlich so lange dort bleiben, wo sie hingehören – am Strauch bis sie süß und sonnenreif sind.

So stieß ich auf das Rezept der Tomatensauce aus Dosentomaten vom Michelin Sternekoch Giovanni D’amato*. Diese Soße lässt sich mit Dosentomaten genau so gut zubereiten wie mit frischen. Wenn man jedoch die frischen nimmt, müssen es die besten Früchte sein. Die Zubereitung der Tomatensauce ist sehr einfach, doch zum guten Gelingen braucht man die besten Qualitätsprodukte, die einfach zu finden sind.

Beste Tomatensauce aus Dosentomaten vom Michelin Sternekoch
© Kateryna Kogan

Read More »

Schnelles Abendessen: Warmer Salat mit Pilzen und Tomaten

Schnelles Abendessen muss nicht aus Pizza & Co. bestehen. Ein klassischer Salat mit Salatblättern, Gurken und Tomaten kann aber manchmal ganz schön langweilig sein. Andererseits kann er einfach aufgepeppt werden und muss trotzdem nicht zu aufwendig sein. Ich möchte die Zubereitung vom Abendessen so einfach wie möglich gestalten. Daher habe ich ein Paar kleine Tricks entwickelt, wie ich das Abendessen schnell kochen kann, obwohl bei uns jeder was anderes isst.

Schnelles Abendessen – Warmer Salat mit Pilzen und Tomaten © Kateryna Kogan

Ich bewundere und beneide auch Menschen, die jeden Abend sich mit der Familie am Tisch versammeln und gemeinsam ihre Mahlzeit teilen. Ich bin anders aufgewachsen. Wir lebten zu fünft. Jeder kam einzeln in die  Wohnküche, schnappte etwas aus dem Kühlschrank und hat es schließlich gegessen. Allein. Bei meiner Oma gab’s sowas wiederum nicht. Sie sagte: „Hier ist kein Restaurant, alle essen zusammen“, was dann aber hieß, dass es keine große Auswahl gab. Und ob man es wollte oder nicht, aß man das, was auf den Tisch kam, unabhängig davon ob es einem schmeckte oder nicht.

Meine kleine aber feine Familie lässt sich ohne Probleme am Esstisch versammeln, doch jeder will was anderes essen – Salat, Nudeln mit Tomatensauce, gebackenes Gemüse mit frischem Brot. Es hört sich zwar nicht nach viel Arbeit an, doch letztendlich stehe ich lange in der Küche und mein Abendessen fällt dann viel später aus als beim Rest der Familie. Von einer Food-Bloggerin erwartet man eben, dass es wie in einem Restaurant ist. Auch die Food-Bloggerin selbst erwartet das.

Tomatensauce und gebackenes Gemüse lassen sich einfach vorkochen und passen perfekt zum schnellen Abendessen. Ein Salat muss jedoch frisch zubereitet werden. Auch wenn es nicht lange dauert, kann man auch hier vorsorgen: Read More »

Antipasti – mehr als nur eine Kleinigkeit

Die kleinen, leckeren Antipasti serviert auf einer rustikalen Holzplatte oder in den hübschen Weck-Gläsern sind bei einer Feier unentbehrlich. Seitdem italienische Vorspeisen Einzug in die deutsche Küche fanden, kann die Zeit bis zur Hauptspeise nicht einfach nur überbrückt werden – Antipasti sind kleine geschmackliche Explosionen und das trotz minimalen Aufwand.

Als ich vor circa 20 Jahren meine erste deutsche Party besuchte, fragte ich meine Begleitung, ob es hier auch etwas zu essen gäbe. Die Begleitung zeigte auf Chips, Bier und Nudelsalate, die ich übrigens immer noch nicht verstehe, und meinte, das sei Essen. Obwohl ich aus einem Land kam, wo es zu dem Zeitpunkt noch nicht Mal Supermärkte gab, war ich … hmmmmm… not amused.

Die Tradition meine Gäste zu mästen, ist in mir verwurzelt, ich kann sie nicht ablegen – auf meinem Tisch stehen Vorspeisen, Hauptgericht und immer ein kleines Dessert. Bei diesem Umfang sollen die Speisen also leicht sein, sodass die Gäste bis zum Dessert überleben und in entspannter Atmosphäre, die Gesellschaft genießen.

Partyrezepte zum Vorkochen – Antipasti. Mehr als nur eine Kleinigkeit.
© Kateryna Kogan

Read More »

6 einfache vegetarische und vegane Grillrezepte

Diese 6 einfache Grillrezepte werden jeden Grillabend mit Freunden und Familie unvergesslich machen. Vegetarische und vegane Speisen vom Grill liegen nicht schwer im Magen und schmecken absolut umwerfend – jeden Tag.

Im letzten Sommer gab es bei uns Familienbesuch aus Israel. Beide Protagonisten leben seit ca. 15 Jahren in Jerusalem und seit einiger Zeit essen sie kaum Fleisch und wenn dann nur Geflügel (Schweinefleisch ist nicht koscher und Rind ist in Israel schlicht zu teuer). Meine Pläne für Hackfleischbälchen in toskanischer Tomatensauce oder dem Big Kahuna Burger konnte ich glatt vergessen und so richtige Fleischesser sind sie beim wöchentlichen Verzehr von ca. 200 g Fleisch nicht. Ich würde sie als Halbvegetarier bezeichnen – vorwiegend ist die Ernährung vegetarisch, hin und wieder Mal gönnen sie sich etwas Fleisch oder Fisch.

Als DIE Köchin konnte ich schlecht sagen: „öhmmmmm, I have no fucking idea, mach Mal selber…“ Und wenn wir noch schnell in die Tag-Cloud schauen, dann sehen wir, dass vegetarische Rezepte in diesem Blog dominieren, doch das gab’s ja schon alles. Es musste was Altes in der neuen Verpackung her… Gemüse vom Grill.

6 einfache vegetarische und vegane Grillrezepte – Gemüse vom Grill
© Kateryna Kogan

Read More »

Zucchini Spaghetti in Ziegenkäse-Sojasauce

Zucchini Spaghetti ist genau das richtige für dich, wenn du mehr grünes Gemüse essen möchtest, auf Kohlenhydrate achtest oder nach vegetarischen und veganen Rezepten suchst.

Ich gehöre zu Menschen, die gut und viel genussvoll essen – ein Schokoladenstückchen mit Meersalz auf der Zunge zergehen lassen, statt Kalorien zählen, Rohschinken mit Fingern zerpflücken, in den Mund legen und einen Schluck Wein nehmen, statt Diät halten. Genau so genieße ich ein einfaches Gericht wie Zucchini Nudeln und beweise mir selbst, wie gut Rohkost schmecken kann.

Leckere Rohkost – Zucchini Spaghetti mit Ziegenkäse und Sojasauce
© Kateryna Kogan

Zucchini ist tatsächlich ein geschmacksneutrales Gemüse, das perfekt zur jeder Sauce passt und gleichzeitig in Roh viele wichtige Vitamine und Mineralien liefert – sie leistet einen hohen Beitrag beim täglichen Bedarf von Kalzium, Magnesium und Eisen. Als ein schnelles Mittagsgericht oder eine leichte Abendmahlzeit sind Zucchini Spaghetti außerdem eine perfekte Vorbereitung auf den heißen Sommer!

Erst vor Kurzem probierte ich meine ersten Zucchini Spaghetti. Marina bereitete sie für mich Mal zu – sie schnitt in wenigen Minuten eine große Zucchini in dünne Streifen, mischte die Sauce und reichte mir die Zucchini Pasta: „Probiere es einfach!“. Dünne knackige Zucchini Streifen in einer cremigen Sauce mit kleinen Sesamkörnern. Read More »

Echter Hummus aus Köln – Mashery Hummus Kitchen

Hummus ist eine Kichererbsenpaste mit Sesam-Mus und ein Klassiker der arabisch-israelischen Küche. So einfach sich das anhört, so komplex ist die Zubereitung dieser lebenswichtigen Zutat jeder vernünftigen Mahlzeit in Israel. Ich kenne ihn vom Machane Yehuda, einem großen Markt in Jerusalem. Ich kenne den einzig richtigen aus dem kleinen Dorf Abu Gosch sowie einen weiteren einzig richtigen von der besten Hummusia der Jerusalemer Altstadt. Jeder hat seinen Lieblingsladen, wo er diesen Dip klassisch, scharf, mit oder ohne Toppings genießen kann. Und jeder Israeli, der nach Köln kommt, stellt mir irgendwann eine für ihn wichtige Frage: „Wo habt ihr hier eigentlich Hummus?“ Bis jetzt musste ich sie jedes Mal enttäuschen, denn bei uns gab es keinen. Bis jetzt.

Salat, Hummus und Pita – klassische Mahlzeit aus dem nahen Osten
© Kateryna Kogan

Letztes Jahr lernte ich beim Street Food Festival in Köln Julian, Rhaya und Vera von Mashery – Hummus Kitchen kennen. Drei Freunde experimentierten mit Zutaten, zauberten am richtigen Rezept, und kreierten den echten, sehr leckeren Hummus. Die originellen Toppings machten den Geschmack unvergesslich und das passende Brot dazu rundete das authentische Erlebnis ab. Read More »

Kürbissuppe mit Auberginen – vegan oder vegetarisch

Diese Kürbissuppe war eine Überraschung – wie so oft entsteht etwas Besonderes, wenn man Reste verwerten möchte. Wenn ich Auberginen für das Rezept Bruschetta mit Auberginen und Minze in Scheiben schneide, bleiben immer ein paar Ränder mit Schale übrig, die zum Braten nicht geeignet sind. Einst nahm ich diese Auberginenreste und legte sie zur Hokkaido in den Backofen dazu, im Anschluss zerkleinerte ich das gesamte Gemüse mit dem Stabmixer und bereitete daraus eine Cremesuppe – die Suppe hatte durch die Aubergine eine weichere Konsistenz bekommen, und hatte einen aromatischen Geschmack von Waldpilzen. Überraschung pur! Ich experimentierte noch etwas mit anderen Zutaten, der Farbe und dem Geschmack und möchte nun drei Kreationen dieser Cremesuppe vorstellen – vegan, vegetarisch und mit der Minzmarinade.

Vegan oder vegetarische Kürbissuppe mit Auberginen
© Kateryna Kogan

Read More »

Bruschetta mit Auberginen und Minze

Bruschetta ist ein Klassiker, wenn eine Party bevorsteht. Dafür brauchst du ein Paar ausgefallene Toppings und gutes Brot. Auf einem länglichen oder rundem Teller serviert, sieht sie nicht nur gut aus, sie schmeckt auch allen. Mein heutiges Topping ist etwas ausgefallen und gibt eine schöne Mischung des klassischen Antipastiteller – Aubergine, Minze und Weißweinessig. Absolut umwerfend! Denn das Besondere an dieser Bruschetta ist die Minzmarinade – eine Essig-Öl-Mischung mit Minze. Seitdem ich sie probiert habe, verwende ich sie in anderen Gerichten, denn sie verleiht ihnen einen besonderen Geschmack.

Bruschetta mit Auberginen und Minze von Jamie Oliver
© Kateryna Kogan

Die Zubereitung dieser italienischen Vorspeise ist sehr einfach und wer sich vor dem Braten der Auberginen fürchtet – für Euch habe ich ein Paar richtig gute Tipps. Read More »

Chutney aus Superfood Rote Bete

Rote Bete gehört für mich zum Superfood – sie enthält viel Vitamin B, C, Eisen und die Folsäure. Im Gegensatz zu den vermarkteten Lebensmitteln, die nicht selten aus fernen Ländern geliefert werden, braucht Rote Bete keinen Langstreckenflug, um bei uns auf dem Tisch zu landen.  Die Saison hält sehr lange an – zwischen September und März – wir können dieses Gemüse also sehr lange auskosten. Probiert es einfach, dieses Rote Bete Chutney schmeckt sehr gut und bringt etwas Abwechslung auf den Tisch.

Im Alter von 15 Jahren kam ich nach Deutschland und musste nicht nur die Sprache lernen, sondern mich selbst zu versorgen, unter anderem selbst zu kochen. Davor konnte ich nur Spiegeleier mit Tomaten und den leckersten Clubsandwich auf der Welt – also das wichtigste, um nicht zu verhungern. Das brachte mir mein Vater bei. Meine Mutter hat schon immer sehr viel gearbeitet und hatte keine Zeit zum Kochen, doch dieses Rote Bete Chutney habe ich ihr zu verdanken. Es ist auch die Hauptzutat der ukrainisches Suppe Borschtsch – ja, genau die, die Unlesbare. Und es ist auch der Grund wieso MEIN Borschtsch am besten schmeckt.

Rote Bete Chutney – leckere schnelle Sauce
© Kateryna Kogan

So let’s go back to the Roots and make some Beet Root Chutney! Read More »

Iss-draußen-Tag: herzhaftes Picknick

Was gibt’s besseres beim guten Wetter als ein Picknick mit besten Freunden. Dazu gibt’s zwei Klassikern und einer kleinen Überraschung – Couscous-Salat, Sandwiches mit Schinken und gegrillten Auberginen sowie Zucchinisalat mit Pinienkernen und getrockneten Tomaten. Wer die letzten Sommertage und die eigene Terrasse genießen möchte, der macht beim Picknick mit.

Iss-draußen-Tag: herzhaftes Picknick mit Sandwiches, Antipasti und Salat
© Kateryna Kogan

Read More »

Schnelle Pasta für jeden Tag

Die letzten Tage war ich auf der Suche nach einer Inspiration für ein Foodfoto. Das Rezept war sehr einfach, absolut lecker und passte so gut zu meinem Konzept. Doch meine Fotos vom Gericht haben mich nicht umgehauen. Also saß ich im Pinterest und suchte.. bekam Hunger und habe, wie so oft, mir Pasta gekocht. Als ich sie dann in der Pfanne sah, dachte ich mir – ah, sieht sie schön aus… Muss ich fotografieren.

Schnelle Pasta für jeden Tag
© Kateryna Kogan

So ist es aus einem Vorhaben, was anderes geworden. Ich muss natürlich zugeben, dass ich fast alles, wo Tomaten vorkommen, schön finde. Die rote Farbe ist einfach geil, gebt doch zu. Dann überlegte ich mir, dass obwohl ich Pasta über alles liebe, habe ich hier im Blog zu wenig davon, vor allem für jemanden, der ohne nicht kann.

Daher gibt’s heute Pasta!

Schnelle Pasta für jeden Tag
© Kateryna Kogan

Zutaten:
Spaghetti
frische Cherry-Tomaten
getrocknete Tomaten
Schnittlauch

Zum Abschmecken:
Öl
Salz
Pfeffer

optional:
Mozarella di Bufala
Rucolla
Parmigiano
Pesto
…alles was Euch schmeckt

Zubereitung:
Noch so ein Rezept, bei dem das Wort Zubereitung einem Witz ähnelt… Spaghetti al dente kochen und etwas Kochwasser aufheben (habe ich früher nie gemacht, jetzt bereite ich die Sauce nur noch so zu). Während Spaghetti kochen, Schnittlauch schneiden und in die Pfanne mit etwas Öl geben. Cherry-Tomaten halbieren und getrocknete Tomaten nicht zu klein schneiden und zum Schnittlauch dazu geben. Etwas Kochwasser aus dem Topf geben, die Sauce wird dadurch sämig. Jetzt sollte auch die Pasta fertig sein. Ab damit in die Sauce, umrühren, fertig!

Ihr könnt die Pasta so essen, schmeckt hervorragend! Oder mit Mozarella, Pesto, Parmaschinken, was auch immer euch gefällt.

1 2 3

Copyright

Alle Bilder und Texte in diesem Blog unterliegen dem Urheberrecht und dürfen nicht ohne meine ausdrückliche Zustimmung veröffentlicht oder verwendet werden.

All images are © Kateryna Kogan and cannot be used without permission. If you would like to feature my photos or writing on your website or blog, please contact me first to ask for permission.