Schnelle Tomatenpie mit Ricotta

Normalerweise mache ich ein großes Tam-tam um die Tarten, Pies und Galettes und ursprünglich ging es bei diesem Rezept um eine Galette. Das Tam-tam bezieht sich auf den Teig, den man schon selbst zubereiten sollte. Und es schmeckt ja auch (göttlich!). Es geht aber auch viel schneller – mit dem Blätterteig, den man in jedem Supermarkt kaufen kann.

Die Galette ist schon etwas cooles, sieht sehr chic aus und ich werde bestimmt das Teigrezept hier irgendwann posten. Doch auch mit dem Blätterteig schmeckt diese schnelle Tomatenpie hervorragend, liegt wohl an der schönen roten Farbe und den Tomaten 😉

Schnelle Tomatenpie mit Ricotta
© Kateryna Kogan

Bei uns ist sie so schnell aufgegessen, dass ich jedes Mal daran denke die doppelte Portion zu machen, doch da ICH der einzige Tomatenfan in der Familie bin, werde ich alles essen müssen… Was für eine traurige Angelegenheit… Hmmm… 😉

Zutaten für zwei Personen:
1 Packung Blätterteig
150 g Ricotta
50 g Parmesan
ca. 250 g frische Tomaten
2 Schalotten

optional:
1 Eigelb

Zubereitung:
Ihr könnt diese Pie in einer Quiche-Form zubereiten, dann sieht sie chic aus. Dafür müsst ihr den Blätterteig mit einem Nudelteig dünn ausrollen, so dass er in die 28 cm Form reinpasst. Die Form selbst muss mit Butter bestrichen und mit Mehl bestreut werden, dann könnt Ihr die Pie später einfacher rausnehmen. Es geht aber auch ohne Form, dadurch ist der Boden dann richtig gut durchbacken.

Einfaches Pie aus Blätterteig, Tomaten und Ricotta
© Kateryna Kogan

Als nächstes Parmesan fein reiben und mit Ricotta vermischen. Die Mischung ist sehr fein und luftig, schmeckt auch auf dem Brot gut. Die Käsemischung auf den Teig geben und dann gleichmäßig verstreichen. Tomaten in Scheiben schneiden und im Kreis auf den Teig legen. Ihr könnt Schalotten in dünne Scheiben schneiden und drüber streuen, oder sie auch weglassen. Die Ränder des Teigs mit dem Eigelb bestreichen und ab in den Backofen bei 180 °C für 25 Minuten.

Schnell und sehr lecker! Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.