Einfache Apfeltarte mit Blätterteig

Ich hatte das große Glück, alles essen zu können, was mir schmeckte, und weiterhin die Größe S zu tragen. Und dann wurde ich 33… Meine Mutter prognostizierte diesen Zustand zu meinem 30-ten Geburtstag. Dann zum 31-ten… 32-ten… Und dann hatte sie endlich Recht!

Ich habe es geschafft VOR DEM SOMMERURLAUB ganze 5 Kilo zuzunehmen. Für mich hieß es also – ich muss meine heißgeliebten Klamotten vergessen und neue kaufen. Meine Boyfriendstyle-Jeans passte mir wie angegossen, wobei das so gar nicht gedacht ist.

Einfacher Apfelkuchen mit Blätterteig
© Kateryna Kogan

Meinen gesamten Urlaub habe ich Salate gegessen, was natürlich nichts brachte. Finde aber diesen Part immer sehr lustig, wenn ich es jemanden erzähle.

Die Zeit ist vorbei, mein Gewicht hat sich wieder eingependelt, die wöchentlichen Trainings werden nicht ausgelassen und ich kann nicht nur Pasta essen, sondern auch diese Tarte. Dieser Tarte ist sehr einfach zuzubereiten, vor allem wenn man Lust auf etwas Süßes hat. Ein Paar Äpfel, Blätterteig, Zucker und Zimt – schon ist diese Süßigkeit fertig.

Zutaten:
1 Packung Blätterteig (ca. 250 – 275 g)
2 große Äpfel
Braunzucker
Zimt
1 Eigelb

das schmeckt dazu:
Puderzucker
Karamellsauce
Clementinen Curd

Zubereitung:
1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

2. Den Blätterteig ausrollen und in drei gleich große Stücke schneiden. Tiefgefroren wird er schon so verkauft. Äpfel waschen, entkernen, vierteln, in dünne Scheiben schneiden und auf dem Blätterteig auslegen.

Äpfel – lokales Superfood
© Kateryna Kogan

3. Mit Braunzucker bestreuen, Zimt drüber. Mit dem Eigelb die Teigränder bestreichen.

4. Ab in den Backofen für 25 Minuten.

5. Aus dem Backofen nehmen, mit Puderzucker bestreuen, Karamell oder Clementinen Curd drüber und jetzt kann man glücklich zunehmen.

Das ist übrigens die einfachere Variante für die aus meiner Sicht viel zu umständliche Apfelrosen.

2 Gedanken zu „Einfache Apfeltarte mit Blätterteig

    1. Hallo Manuel,

      danke für Dein Kommentar. Du hast absolut Recht – die Angaben sind nicht eindeutig und die Supermärkte bieten längst mehr als nur eine Sorte von allem an. Normalerweise nehme ich Blätterteig aus der Kühltruhe mit einem Netto-Gewicht von ca. 270 g.

      Ich hoffe, das Rezept wird Dich überzeugen und wünsche Dir noch einen schönen Tag.

      Viele Grüße
      Kateryna von nur5zutaten.de

      View Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.