Garnelen im Knoblauchöl

Garnelen im Knoblauchöl ist eine bewährte Methode, diese Meeresfrüchte ohne viel Aufwand und sehr kalorienarm zuzubereiten. Dieses einfache Rezept eignet sich vor allem im Sommer zum Weißwein und Gemüse vom Grill. Während Zucchini, Auberginen und Co. auf dem Grill brutzeln, werden Garnelen im Knoblauchöl schnell in der Pfanne gebraten. Das Rezept ist genau das richtige für solche Faulenzer wie mich – schnell soll es gehen und höchst einfach.

Garnelen im Knoblauchöl
© Kateryna Kogan

Zutaten pro Person:
250 gr. Garnelen
etwas Petersilie
1-2 EL Knoblauchöl
Salz

Wie suchst du die richtigen Garnelen aus?

Die frischen Meeresfrüchte sind natürlich immer die Nummer eins. Sie sind aber nicht überall erhältlich. Tiefgefrorene Garnelen in Schale findest du mittlerweile in jedem Supermarkt und sie stehen als nächste zur Auswahl. Vom Preis-Leistungs-Verhältnis passen sie hier perfekt. Als letztes kommen Garnelen ohne Schale oder vorgekocht. Zwischen diesen zwei würde ich rohe nehmen. Die vorgekochten, haben jegliches Potenzial verloren und gelingen nie so gut, wie die rohe Variante.

Zubereitung:
Vor der Zubereitung müssen die Garnelen aufgetaut und abgetropft werden. Damit das Rezept richtig gut gelingt, lasse sie weitere 10 Minuten auf einem Papiertuch abtrocknen – dadurch werden sie anschließend braten und nicht im Wasser kochen. So bleiben sie saftig und knackig.

1. Petersilie fein hacken.

2. In eine heißen Pfanne ca. 1-2 EL Knoblauchöl geben, gegebenenfalls kannst du das Öl später nachgießen. Drehe die Hitze auf mittlere Schiene runter und gebe die Meeresfrüchte in die Pfanne, so dass sie den Boden komplett bedecken und nicht aufeinander liegen. Damit sicherst du, dass die Meeresfrüchte gleichmäßig braten können.

3. In ca. 2-3 Minuten werden sie von einer Seite rosa, wende sie nun auf die andere Seite, lasse sie noch ca. 1 Minute auf der heißen Herdplatte.

4. Füge jetzt die gehackte Petersilie hinzu, Deckel auf die Pfanne und stelle sie von der Herdplatte weg. In wenigen Minuten sind Garnelen zu Ende gegart und schmecken großartig. Jetzt noch mit etwas  Meersalz abschmecken und genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.